Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Frage zum Balancing der Einheiten

  1. #1
    the Grim Avatar von Hogun
    Registriert seit
    14.11.2012
    Ort
    Welt 1 DE
    Beiträge
    234

    Frage zum Balancing der Einheiten

    Hallo,

    länger schon mache ich mir Gedanken, wie eigentlich der Kampfwert der Einheiten zur Geltung kommt. Auch das Studium vieler KB hat mich bisher nicht ausreichend befriedigt.

    Jede Einheit hat drei Werte: Angriff(Nah- oder Fernkampf, je nach Art der Einheit)
    Verteidigung gegen Nahkampfangriff und
    Verteidigung gegen Fernkampfangriff.

    Auch leuchtet mir ein, dass fast alle Einheiten (außer dem Schwertkämpfer, der kann ja alles mittelmäßig) spezialisiert sind auf Angriff oder Verteidigung, zudem auf Nah-oder Fernkampf.
    Bei ersterer Spezialisierung ist jede Einheit einsetzbar, nur eben u.U. dann mit mageren Werten, wenn sie entgegen ihrer Fähigkeiten eingesetzt wird.
    Bei der zweiteren hingegen ist nur die festgelegte Angriffsart möglich, und gewöhnlich sind die Einheiten in der entgegengesetzten Angriffsart besonders gut geschützt, sprich es werden Nahkampfangreifer am effektivsten gegen Fernkampfverteidiger eingesetzt und umgekehrt.

    Jetzt stellt sich mir folgende Frage: Wie wird ermittelt, welche Angriffseinheit auf welche Verteidigungseinheit trifft? Und funktioniert das dann so wie im Autoquartett, sprich die schwächere Einheit ist tot, und die andere unverseht & kämpft weiter?
    Oder werden die Angriffswerte von den Verteidigungswerten absorbiert, und die Restwerte stehen der überlebenden Einheit nur noch zur Verfügung? Hat dann die Verteidigungseinheit eine Möglichkeit zum Gegenschlag, oder ist sie nur dafür da, um die Angriffswerte abzufedern? Denn so etwas wie Lebenspunkte scheinen die Einheiten nicht zu besitzen.
    Das ist für mich nicht ganz verständlich. Also bin ich entweder der einzige, der sich darüber Gedanken macht und sowas hier fragt, oder ich bin der einzige, der das in der Hilfeerklärung nicht gefunden hat, weil das sonst jeder weiss.

    Danke für euer Verständnis & eure Geduld, und natürlich einen frohen 3. Advent.
    Damit möchte ich aber niemanden diskriminnieren, der kein Advent feiert, und mit meinem männlichen Artikel sind ebenso Frauen gemeint. Auch nichtchristliche Frauen.
    Hogun @ de 1
    Warden of the West, Ruler of the Andals and the First Men, Renegade of the Shadowguard, Leaver of the Amazing, Warrior Prime of Sanguis Draconis, Wielder of the Flame of Anor, Protector of the Realm and Dark Knight of Arkham

  2. #2
    Beim Teutates Avatar von bldfraumannxD
    Registriert seit
    13.11.2011
    Ort
    da wo du nicht bist
    Beiträge
    467
    ja du bist wohl der einzige der fragen stellt, darüber
    ich hab keine ahnung, aber ich nehme an das sie die besten angriffseinheiten den besten verteidigern gegenüberstellt und dann die masse zählt
    die werkzeuge zählen ja nur am anfang
    aber ganz früher, als ich angefangen habe, war es so das man das selbst bestimmen konnte, da das jetzt nicht mehr so ist, gehe ich davon aus das das automatisch eingestellt wird

    ach und ich glaube das nimmt dir niemand übel wenn du einfach nur fröhlichen advent schreibst
    Jemand, der es darauf anlegt, in allen Dingen moralisch gut zu handeln, muß unter einem Haufen, der sich daran nicht kehrt, zu Grunde gehen.
    Niccoló Machiavelli, (1469 - 1527)

    Wer sich mit einem halben Sieg begnügt, handelt allzeit klug; denn immer verliert, wer einen Sieg bis zur Vernichtung des Gegners anstrebt.
    Niccoló Machiavelli, (1469 - 1527)

  3. #3
    the Grim Avatar von Hogun
    Registriert seit
    14.11.2012
    Ort
    Welt 1 DE
    Beiträge
    234
    naja, wenn alles fraumänner wären, wäre das spiel sicher titelmäßig unkomplizierter

    Hmmja, das ist ne Erklärung, dass da einfach algorithmisch sortiert wird. ist zwar nicht realistisch, aber praktikabel, obwohl es die taktischen Möglichkeiten stark reduziert. Wäre sicher "nice to have, aber in der Umsetzung zu kompliziert" - so würde es vermutlich ein Admin formulieren.
    Naja, in der Burgverteidigung kann man immerhin noch einstellen, wie das Verhältnis von Nah-und Fernkämpfern ist. DA werden dann wohl immer die stärksten Verteidiger mit den stärksten Angreifern verglichen, bis einer keine Einheiten mehr hat. Deswegen gibt es wohl auch nur totalen Sieg oder totale Niederlage.
    Hogun @ de 1
    Warden of the West, Ruler of the Andals and the First Men, Renegade of the Shadowguard, Leaver of the Amazing, Warrior Prime of Sanguis Draconis, Wielder of the Flame of Anor, Protector of the Realm and Dark Knight of Arkham

  4. #4
    Schüler
    Registriert seit
    09.11.2012
    Beiträge
    805
    Ich glaube nicht, dass das damit zu tun hat, dass es nur "totale" Siege oder Niederlagen gibt. Vielmehr sehe ich das so, dass die Armee, die im Vorteil ist, so lange auf die andere Armee einprügelt, bis sie nicht mehr ist. Und da wir in unseren Kämpfen keine Fluchtfunktion eingebaut haben, laufen die Verlierer auch nicht weg. (Wäre ja auch unehrenhaft!)
    Warum Empire so sehr verteuert worden ist:
    „Wir sind natürlich stolz, dass wir 2013 wieder alle Unternehmensrekorde brechen konnten. Wichtiger ist uns aber, die Aufwärtsentwicklung auch im neuen Jahr fortzusetzen, um weiter unserem erklärten Ziel näherzukommen, 2020 zu den umsatzstärksten Spieleherstellern weltweit zu gehören“, gibt Mitgründer und CEO Dr. Kai Wawrzinek die Marschrichtung vor.
    http://media.goodgamestudios.com/pre...kblick2013.pdf

  5. #5
    Anfänger Avatar von Rajetta
    Registriert seit
    05.11.2012
    Beiträge
    6
    ich würde den Thread gerne noch mal aufleben lassen aus aktuellen Anlass.

    Frage an die Entwickler: ist das Euer Ernst?

    Hier mal eine kleine Statistik eines letzten Angriffs:
    Verteidiger
    Einheiten 289
    Lost 289
    Lost/Einheiten 100%

    Angreifer
    Einheiten 459
    Lost 7
    Lost/Einheiten 1,5%

    Leider ist das Kampflog nicht aussagefähig genug über den Werteverlauf, dennoch kann ich zu meinen Einheuiten sagen, mischung aus Langbogenschützen, Bihändern, Hellebardier und schwere Armbrustschützen. Plus Burgverteiidigung.

    Ganz ehrlich, bei sollchen Werten verliere ich die Lust am Spiel.
    GODS OF WAR I CALL YOU, MY SWORD IS BY MY SIDE.
    I SEEK A LIFE OF HONOR, FREE FROM ALL FALSE PRIDE.
    I WILL CRACK THE WHIP WITH A BOLD MIGHTY HAIL.
    COVER ME WITH DEATH IF I SHOULD EVER FAIL.
    GLORY, MAJESTY, UNITY
    HAIL, HAIL, HAIL.

  6. #6
    Ultras Avatar von stauffenberg
    Registriert seit
    20.08.2012
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    844
    Zitat Zitat von Rajetta Beitrag anzeigen
    Leider ist das Kampflog nicht aussagefähig genug über den Werteverlauf, dennoch kann ich zu meinen Einheuiten sagen, mischung aus Langbogenschützen, Bihändern, Hellebardier und schwere Armbrustschützen. Plus Burgverteiidigung.
    Mit was hat dein Gegner angegriffen?
    z.B. Königsgarde, Reisende Ritter/Schützen?

    Schwere Armbrustschützen und Bihänder sind keine Verteidiger. Auch wenn sie gut bis ehr gut im Angriff sind, heisst das nicht, dass sie auch gut in der Verteidigung sind.

    LG
    Ich bin ein Lügner, jeder Satz ist gelogen.

    Crusaders

  7. #7
    Anfänger Avatar von Rajetta
    Registriert seit
    05.11.2012
    Beiträge
    6
    @Stauffenberg

    das ist doch völlig irrelevant, es geht um das Verhältnis und um die unausgewogenen Einheiten.

    Meine Armee ist eine Mischung aus Angriff und Verteidigung, aber es gibt Stunden am Tag (beim schlafen z.B.) da liegen die brach in der Burg.

    Das ich die Schlacht verliere ist halb so schlimm, viel schlimmer ist, dass ich aufwache und 100% meiner truppen sind hin, währen der Angreifer fröhlich nur 7 Einheiten verliert.

    Dazu sind die Verteidigungswerkzeuge auch völlig nutzlos.

    Das Balancing stimmt hier nicht.
    Geändert von Rajetta (02.01.2013 um 14:12 Uhr)
    GODS OF WAR I CALL YOU, MY SWORD IS BY MY SIDE.
    I SEEK A LIFE OF HONOR, FREE FROM ALL FALSE PRIDE.
    I WILL CRACK THE WHIP WITH A BOLD MIGHTY HAIL.
    COVER ME WITH DEATH IF I SHOULD EVER FAIL.
    GLORY, MAJESTY, UNITY
    HAIL, HAIL, HAIL.

  8. #8
    Anfänger
    Registriert seit
    19.12.2012
    Beiträge
    1
    da mußich dir recht geben machmal frag man sich warum man angreift den mit einer guten armee verliert man wohl der gegner in der unterzahl ist und dann wird man angeriffen und der läuft über dich rüber ab nichts währe und verliert keine leute und unsereins alle das ist nicht real wenn die verteidigungs werkzeuge da sind machen die auch schaden also müste der angreifer auch welche verlieren und nicht das nur einer verliert der verteidiger gruß wolfmen
    wolfmen1969 @ de 1

  9. #9
    Anfänger Avatar von Rajetta
    Registriert seit
    05.11.2012
    Beiträge
    6
    Verständlich, dass bei der ganzen Geschichte ein wirtschaftlicher Nutzen dahinter steckt, aber muss das so deutlich sein? Wer seine Armee mit Rubinen füttert (Soldaten und Werkzeuge) der putzt alles anderer mühelos von der Platte. Das ist wirklich traurig.

    vote for balancing!
    GODS OF WAR I CALL YOU, MY SWORD IS BY MY SIDE.
    I SEEK A LIFE OF HONOR, FREE FROM ALL FALSE PRIDE.
    I WILL CRACK THE WHIP WITH A BOLD MIGHTY HAIL.
    COVER ME WITH DEATH IF I SHOULD EVER FAIL.
    GLORY, MAJESTY, UNITY
    HAIL, HAIL, HAIL.

  10. #10
    Anfänger Avatar von Kyusi
    Registriert seit
    30.08.2012
    Beiträge
    183
    Dass Offensiveinheiten so kläglich in der verteidigung versagen ist allseits bekannt. Aber ich muss dir da auch mal recht geben, dass dem abgeholfen werden müsste. Das ist einfach unrealitisch...ein anderes argument fällt mir jetzt leider nicht ein. Wir könnten sonst auch "GO" spielen.
    Tafelrunde 10, Verbund: United Trust

    Krieg ist ein Spiel, bei dem man lächelt.
    Wenn man nicht lächeln kann, sollte man grinsen.
    Wenn man nicht grinsen kann, sollte man sich für eine Zeit nicht blicken lassen.
    (Winston Churchill)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •